Pokalendrunden

1 post / 0 new
Guste
Offline
Beigetreten: 18.10.2011
Pokalendrunden

Guten Tag,
das Wochenende mit zwei ereignisreichen und bemerkenswerten Endrunden liegt hinter uns, und auch diejenigen unter euch, die nicht dabei sein konnten, wollen wir natürlich über die Ergebnisse informieren.
Am Freitag trafen sich in der Dreißig neun von zehn Qualifizierten, um den diesjährigenSieger im HDL-Einzelpokal auszuspielen.. In den Gruppen konnten sich Rico Wengatz, Stefan Schuster, Henning Felber und Nico Ziemann durchsetzen. Dabei benötigte Stefan ein 1001, um Frank Mengel hinter sich zu lassen. Die Halbfinals gingen dann jeweils klar mit 4:0 an Rico und Nico. Es stand also schon vor dem Finale fest, dass ein neuer Name auf den Wanderpokal kommen würde. Es wurde dann ein recht kurzes, aber denoch hochklassiges Finale, in dem Rico sein Checkdarts nicht nutzen konnte und Nico sich mit 2x19, 1x18 und 2x15 Darts und enem 117 Finish zum Sieg klar das bessere Ende für sich hatte. Herzlichen Glückwunsch dazu, aber auch allen Platzierten good Darts und danke für den netten Dartabend.
Am Sonnabend ging es dann mit einigen Anlaufschwierigkeiten bei Concordia im Mannschaftspokal weiter. Alle zehn Teams waren anwesend, und besonders in der A-Runde wurde es sehr spannend. Das allerlerzte Spiel zwischen den Teams NOB und HBB musste entscheiden, wer sich in dieser Saison Mannschaftspokalsieger der HDL nennen durfte. Die Truppe von HSV hatte vorgelegt und mit drei Siegen und einem Unentschieden gegen HBB den zweiten Platz sicher. Mit einem Sieg hätten die HBBler NOB auf den dritten Platz verdrängen können, ein Sieg von NOB wiederum häte den Pokalsieg für dieses Team bedeutet. Es entwickelte sich ein zäher Kampf, keine Mannschaft konnte sich absetzen, und die Anspannung der Spieler war an den sinkenden Doppelquoten erkennbar. Am Ende stand dann ein Unentschieden zu Buche, damit konnte sich das Team HSV erstmals zum Pokalsieger der HDL krönen. Auf Platz landete NOB, vor HBB, GRE und VV4.
Aber auch in der B-Runde wurde es sehr spannnend, die Teams DSD und NDB gingen mit jeweils drei Siegen in das entscheidende letzte Match gegeneinander. NDB reichte aufrgrund der deutlicheren Siege ein Unentschieden für den Gruppensieg. Nach den Einzeln stand es 2:2, und auch beide Doppel gingen in das fünfte Leg. Dort konnten erst Michael und dann Charis für DSD checken und so den Pokal der B-Runde nach Harburg holen. Auf den Plätzen landeten damit NDB, NAD, SRD und DLS.
Damit endete ein spannedes Dartwochenede, das zumindestens einen Dartspieler so sehr geschafft hatte, dass er/sie die Jacke am Spielort liegen ließ. Diese wird zur MKV mitgebracht und kann dort abgeholt werden.
Im Namen des Gremiums möchte ich mich bei allen Beteiligten für eine angenehme und interessante Saison bedanken und hoffe, möglichst viele von euch in der neuen Saison wieder begrüßen zu können. Natürlich steht am Montag, den 30.5. noch um 20:00 Uhr die MKV in der Rotbuche auf dem Programm, wo wir dann die Sieger der abgelaufenen Spielzeit gebührend ehren wollen.
Einen Punkt möchte ich noch ansprechen: Bei aller durchaus nicht unberechtigten Kritik an Spielorten bedenkt bitte, dass Spielstätten, die Endrunden wie die oben aufgeführten ausrichten können nicht eben dicht gesät sind in Hamburg. Es ist uns durchaus bewußt, dass besonders am Sonnabend manches im Argen lag, aber leider liegt es nicht in der Macht des Gremiums, dies entscheidend zu ändern. Dennoch haben wir dies sehr wohl registriert und werden es bei zukünftigen Entscheidungsfindungen versuchen zu berücksichtigen.
In diesem Sinne alles Gute und bis zur MKV oder der neuen Saison GoodDarts
Stefan Gutte